Aktuelles aus 2009

wpa44f6ab0.gif 31.10.2009

Abrudern

wp303bff33.png

Das offizielle Ende der Rudersaison begingen tapfere Rosslauer Ruderer mit einer Fahrt in RIchtung Vockerode. Bei sonnigem aber doch windig kühlem Wetter starteten ein Vierer und ein Zweier. Bärbel sorgte für eine gute Versorgung auf der Buhne in Sichtweite zu Autobahnbrücke. Gegen 15.00Uhr beendete unser Ehrenvorsitzender stellvertretend für den kurzfristig verhinderten Vorstand mit einer Rede am Bootshaus das Ruderjahr. Es kamen doch noch einige selten gesehene aber desto mehr Freude hervorrufende Sportfreunde zum abschliessenden Grillen und gemütlichen Beisammensein.

wpa44f6ab0.gif 19.09.2009

Jugendwanderfahrt

wp976523b1.png

Steven hatte nach einer Jugendwanderfahrt speziell für unsere jüngsten Mitglieder gefragt. Also haben wir Eine organisiert Es ging mit zwei Vieren die Elbe abwärts. Freitag abend übernachteten wir in Aken, am Samstag bei Alt Werder in Magdeburg. Interessanterweise ließen sich auch ein paar ältere Semester nicht lumpen unsere etwas dünnen Nachwuchsreihen zu füllen. Steven konnte dann leider doch nicht teilnehmen und hat meinermeinung eine prima Tour verpasst. Das Wetter war einfach fabelhaft sonnig und windstill. 

wpa44f6ab0.gif 04.09.2009

Berlinwanderfahrt

wp469bdbbb.png

Dieses Mal war wieder Gatow das Ziel der alljährlichen Berlinwanderfahrt. Wir liehen uns beim benachbarten Ruderverein Collegia zwei Vierer und einen Zweier die wir dann trotz Ausfalls von Alice besetzen konnten. Der ursprüngliche Plan in RIchtung Potsdam zu fahren mußte zweimal wegen hohen Wellengangs auf dem Wannsee aufgegeben werden, stattdessen befuhren wir erst Havel und anderntags die Spree stromaufwärts. Erst am dritten Tag wagten wir uns immerhin bis zum Schwanenwerder vor aber wurden dabei auch ziemlich naß. Unser Zweier wurde von zwei netten Berlinerinnen gesteuert, von Sarah am Freitag und Samstag und Claudi am Sonntag.

wpa44f6ab0.gif 29.08.2009

Heimat und Schifferfest

wp2d3b10e4.png

Der größte Feier in jedem Jahr ist das Heimat- und Schifferfest im letzten Augustwochenende. Auch die RRG beteiligte sich an dem vollem Programm. Die ganze Zeit stand das Bootshaus für Interessierte offen und wir hoffen natürlich das der eine oder andere wiederkehrt um sich mit unserem Sport zu befassen. Selbstverständlich starteten auch die Städteachter aus Aken, Bernburg und Roßlau wobei wir den Siegerpokal in Empfang nehmen durften. Auch im Drachenboot starteten zweimal überwiegend Roßlauer Manschaften. Sehr Schön anzusehen ist immer das Bootskorso in den Abendstunden an dem vier Ruderboote sich beteiligten. Abschluß und Höhepunkt war der große Umzug am Sonntag auf dem wir uns mit unserem Bootsanhänger präsentierten. 

wpa44f6ab0.gif 15.08.2009

Achterrennen in Aken

wp4cad67a4.png

Wie jedes Jahr luden die Akener Ruderkameraden anläßlich des Akener Stadtfestes die vier Städteachter zu einem Rennen ein. Leider gab es wie so oft Probleme mit der Besetzung der Boote, so das Bernburg und Dessau ganz passen mußten. Auch unser Achter mußte mit einem getarnten Akener verstärkt werden und Aken bekam tatkräftige Unterstützung aus Raguhn. Trotzdem machte uns das Rennen der beiden Boote sehr viel Spaß und wurde knapp zu unseren Gunsten entschieden. Mit Kuchen, Gegrilltem von Karli und dem Siegerbier vom Schiedsrichter war für das Leibliche Wohl gut gesorgt. Wir freuen uns auf die Revanche in zwei Wochen zum Schifferfest in Roßlau, wenn das Aken- Roßlauer Duell wieder in eine neue Runde tritt.

wpa44f6ab0.gif 04.07.2009

Große Elbewanderfahrt

wp01dacd42_0f.jpg

Nach einer etwas knappen Organisationsphase von einem 3/4Jahr hat Männe es wieder geschafft eine hervorragende große Wanderfahrt zu organisieren. Dieses Jahr starteten wir in Bad Schandau, wanderten im Böhmischen Elbsandsteingebirge, übernachteten in Pirna, Meißen und Mühlberg und fühlten uns heimisch zwischen Torgau, WIttenberg und Roßlau. Neben unseren Nordlichtern Walther und Andreas begleiteten uns auch unsere Akener Freunde Karli und Richard und Stephan aus Stadthagen. Die Anzahl der Mitruderer fluktuierte während der Tour so das manchmal auch mit Loch gefahren werden mußte. Zwischen Wittenberg und Roßlau verstärkte Oleg unsere Reihen.  

27.06.2009

Kutterrudern

wp6dc62ba5_0f.jpg

Am Samstag, den 27.06.2009 nahmen 6 Ruderkameraden der RRG auf Einladung unserer Freunde aus Aken am Kutterrudern teil. Verstärkt wurde unsere Mannschaft von Roland`s Arbeitskollegen und einem Freund von Oleg.23 Mannschaften gingen an den Start. Nachdem wir gelernt hatten, dass beim Kutterrudern der Riemen in die Runzel muss ging es dann im ersten Lauf recht holprig voran. Wir erreichten aber recht sicher den zweiten Lauf der 11 besten Mannschaften. Im zweiten Lauf führen wir zwischenzeitlich eine neue Bestzeit, wohl auch, weil sich die Strömung mit dem Wasserstand zusehends erhöhte. So lagen wir auch vor den beiden letzten Rennen in Führung, wurden aber doch noch von 3 Mannschaften überholt. Mit einem Rückstand von 0,5 s verpassten wir leider den 3. Platz und damit den 25€ Getränkegutschein. Schade, aber der Spaß war es wert. Wir bedanken uns bei den Organisatoren und sind sicher auch im nächsten Jahr wieder dabei.

Anita Krause 

wpa44f6ab0.gif 11.06.2009

Mecklenburg Wanderfahrt

wpdaf605d3.png

Andreas hatte zur Wanderfahrt in der Mecklenburger Seenplatte eingeladen und so fuhren wir nach Neustrelitz, um uns dort Boote auszuleihen und ein paar Kilometer zu fahren. Leider stellte sich am Freitag ein Sturmwind unseren Ambitionen in den Weg. Als Ausweichvariante schlug Harald eine Wanderung zu Fuß um den See herum vor. Diese gute Idee wurde promt in die Tat umgesetzt, lockte doch ein bekanntes Lokal auf der anderen Seite des Sees. Auch die Stadt Neustrelitz ist sehr reizvoll und kulinarisch eine Reise wert, was wir nach der Rückkehr gerne nutzten. Durch ausgezeichnetes Timing konnten wir die schlimmsten Witterungsumstände aus dem Trockenen beobachten. Weil auch am zweiten Tag keine Wetterbesserung in Sicht war, gings automobil zu Jugendherberge in Prebelow und per pedes entlang des Hüttenkanals zur Marina Wolfsbruch. Den Abend beschlossen wir grillend in der Jugendherberge.

wpa44f6ab0.gif 06.06.2009

Ostemarathon in Hemmoor

wp3ae73a49.png

Eine enge Freundschaft verbindet die Roßlauer mit den Hemmoorer Ruderern, die durch viele gemeinsame Fahrten entstand. Die WFH luden zum Ostemarathon ein und eine wackere gemischte Vierermannschaft stellte sich den Herausforderungen des Tidengewässers. Moralische Unterstützung gab es von unseren Nordlichtern Andreas und Walter die mit Alice ebenfalls ein paar Kilometer außerhalb der Wertung ruderten. Anitas Tag war gerettet, als wir auf dem Osteriff im Wattenmmer bei der ersten Wende von einem neugierigen Seehund begrüßt wurden. In der Mittagspause im Bootshaus gab es leckeren Salat und Gegrilltes vom Rost und Erholung auf der Luftmatratze.  Die zweite Etappe nach der Mittagspause gestaltete sich etwas strapaziöser, man hatte immer den Eindruck gegen den Wind zu fahren. Regnerisch wurde es glücklicherweise erst nach unserer Rückkehr, aber das tat der Feierstimmung im Bootshaus und der Nachtruhe im Zelt keinen Abbruch.

wpa44f6ab0.gif 21.05.2009

Himmelfahrtfahrt

wp25568944.png

Das war doch mal ein Service! Ohne nerviges Booteaufladen holte uns heute früh das Taxi ab und brachte uns mit den Akener Ruderern und ihren 3 Vierern nach Wittenberg. Den Elan mit dem dort abgeladen wurde bremste ein Regenschauer, aber nach kurzer Wartezeit, ging es los. Entgegen der Prognose, wurde das Wetter im Tagesverlauf besser, nur kurz vor Coswig erwischte uns noch eine Husche. Bärbel beköstigte uns bei der Pause am Coswiger Paddelverein mit leckeren Klopsen und Haferkeksen. Mit Akener Tempo, etwas schneller als das was ich bei den Roßlauern gewohnt bin, gings dann zum Grillen in unser Bootshaus. Dann stieß noch Verstärkung aus Aken dazu um die fehlenden bisher von Roßlauern benutzten Plätze zu besetzen und somit fuhren die 3 Vierer ohne Steuermann weiter. Wir danken unseren Akener Freunden und hoffen das sie noch gut wieder nach Hause gefunden haben.

wpa44f6ab0.gif 16.05.2009

Torgaufahrt

wpf721d6f5_0f.jpg

Nachdem die neue Kilometerliste aushängt und unsere fernen Mtglieder ordentlich vorgelegt haben war es Zeit für 11 von uns die erste richtige Wanderfahrt zu bestreiten. Wir fuhren die bekannte Strecke, setzten Samstag früh in Torgau ein. Das Wetter besserte sich und während der Mittagspause in Pretsch kam endgültig die Sonne hervor die uns von da an begleitete. Dort entstand quasi unter unseren Füßen ein Sportbootanleger. Zur Übernachtung und Grillen am Bootshaus des Wittenbergder RC stieß Barney noch zu uns und trotz einiger Entgleisungen wurde es ein(e) schöne(r) Abend und Nacht. Nach einem leckeren und reichlichen Frühstück, bei dem Bärbel auch  Sonderwünsche berücksichtigte ging es dann auf die Etappe nach Coswig. In der Mittagspause gab es dann die reichlich vorhandenen Reste vom Vorabend. Derart gestärkt konnten wir auch den Rest des Weges nach Hause absolvieren nicht ohne ausgiebige Treibholz_Mittagspause.

wpa44f6ab0.gif 03.05.2009

Bernburger Regatta

wp6fc05b0a.png

Der Bernburger RC hat an diesem Wochenende zur Regatta auf der Saale eingeladen und Aktive und Freizeitruderer allerorts  kamen. Natürlich traten auch unsere Städteachter aus Aken, Bernburg und Roßlau an und kämpften um einen nagelneuen Pokal. Weil Aken seine Manschaft mit Raguhnern verstärken mußte, waren uns Bernburger Helfer nur recht, um das Boot vollständig zu besetzen. Im Rennen mußte erst auf Pirna gewartet werden doch nach dem Start fuhren die Sachsen allen davon. Der Kampf um die Plätze unter den Lokalmatdoren wurde trotzdem hart geführt und knapp entschieden. Der Pokal geht vorerst an Aken und wir konnten immerhin die Bernburger hinter uns lassen.

wpa44f6ab0.gif 18.04.2009

Steg einsetzen

wpd2f4013d_0f.jpg

Mit absoluter Minimalmannschaft haben wir es geschaft unseren Steg wieder ins Wasser zu bringen. Den Beteiligten, 2 Paddler und 6 Ruderer schwante nichts Gutes als sie kurz nach 9.00Uhr sich daran machten die Zubringer anzuschrauben. Als wir gerade aufgeben wollten kamen noch 6 Paddler hinzu denen man gesagt hatte es würde erst um 10.00Uhr losgehen. Stückweise kam dann auch unser frisch abgedichteter Schwimmkörper ins Wasser und wurde an den Zubringern befestigt. Jetzt müssen wir nur noch genügend Ruderer kommen und es kann wieder richtig losgehen.

wpa44f6ab0.gif 04.04.2009

Anrudern

wpc5688daf_0f.jpg

Bei herrlichem Frühlingswetter eröffneten die Roßlauer Ruderer die neue Saison. Unser Vorsitzender Manfed Flügel Hielt eine kuze Ansprache zu allen erschienenen Mitgliedern und Freunden der RRG. Dann wurden dei Fahrtenbücher der letzjährigrn Gewinner des Fahrtenabzeichens zurückgegeben. Trotz Problemen mit der Wasserversorgung gab es Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen und natürlich Kakao für die "Kinder". Sogar der Oberbürgermeister unserer vereinigten Stadt besuchte uns zu diesem Anlaß. Leider konnten wir noch keinen Steg zu Wasser lassen weil der Schwimmkörper noch etwas Abdichtung benötigt. Der Wasserstand, nur 15 cm unterhalb der Zubringer, ließ es trotdem zu, das ein Vierer zur ersten Fahrt aufbrechen konnte. Abernds konnte Thomas Barnutz sein Talent als Grillmeister beweisen und versorgte die Gesellschaft mit Steaks und Bratwürsten.

wpa44f6ab0.gif 20.03.2009

Mitgliederversammlung

wp6efeb7e4_0f.jpg

Viele ernste Gesichter gab es auf der Mitgliederversammlung der RRG in der Pension Zum Anker. 26 Mitglieder waren gekommen. Neben dem Bericht des Vorsitzenden und der Kassenwärtin zum vergangenene und kommenden Ruderjahr, nahm die Diskussion zur Beteiligung der Ruderer am Sozialbau viel Zeit in Anspruch. Pro und Kontra sowie die Formulierung der Beschlußfassung wurden zu Gehör gebracht und letztendlich entschied eine deutliche Mehrheit sich gegen die Unterstützung des Baues. Von beiden Seiten wurde jedoch die Hoffnung auf weiterhin gute Verhältnisse zu unseren benachbarten Paddlern geäußert. Auch soll der Vorstand eine eventuelle Nutzung als Mieter mit den zukünftigen Eigentümern diskutieren.

wpa44f6ab0.gif 07.03.2009

Waldlauf der Dessauer Ruderer

wp833b7457_0f.jpg

Die Wettkampfsaison 2009 in Sachsen Anhalt wird traditionell mit dem Waldlauf der Ruderer im Dessauer Tiergarten begonnen. Die RRG wurde durch drei Sportler auf der 3200m langen Strecke vertreten, die trotz guter Leistung die Medaillienplätze leider knapp verfehlten. Franz Alwin Dürrwald startete als Junior B (Platz 5/14.), Daniel Schuckert bei den Senioren (7/8) und Frank Leihbecher als Masters A (4/4).). Das Muldehochwasser hatte im Vorfeld für Bedenken gesorgt stellte sich jedoch als kein Hindernis heraus.

wpa44f6ab0.gif 02.02.2009

Kegeln

wpe5c58133.png

Das erste große Treffen im Neuen Jahr war das traditionelle Kegeln im Winter. Gerhard lud diesmal zusätzlich aus Anlaß seines 70. Geburtstages in die Kegelbahn ein. Dort wurde natürlich nicht nur eine ruhige Kugel geschoben sondern auch richtig Sport gemacht. Jörg Jari gewann den ersten Durchgang und unser Vorsitzender war dann der letzte "Überlebende" bein Sargkegeln. Die kulinarische Versorgung war dank unseres Geburtstagskindes nebst Frau gut und reichlich und so manches Glas wurde auf das Wohl des Jubilars geleert.